Chris

Christian Tönnes
Guitars / Backingvocals     ( Technik / Management / Webadmin )

besuche mich bei:
Facebook  |  MySpace


Wann hat deine musikalische Laufbahn begonnen?
Ich war in meiner Schulzeit großer AC/DC–Fan und wollte damals unbedingt so spielen wie Angus Young ;-) … So bekam ich mit 16 Jahren – also 2001 – meine erste Gitarre…Ich nahm einmal pro Woche Gitarrenunterricht (danke Ralph Graf) und habe jeden Tag nach der Schule (und natürlich auch erst nach dem Mittagessen..lach..) stundenlang zu Hause geübt.

Hattest du noch andere Vorbilder bzw. welche Einflüsse findet man in deinem Gitarrenspiel?
Die AC/DC–Ära war natürlich bei mir irgendwann vorbei. Dann habe ich Sachen wie Toto, Iron Maiden, Eric Clapton, Joe Bonamassa, Dream Theater (um nur ein paar zu nennen) gehört und habe mich immer weiter entwickelt bzw. orientiert… Mittlerweile habe ich keine Vorbilder mehr – aus dem alter ist man irgendwann raus – aber beeinflussen lasse ich mich gerne von Steve Lukather, Steve Morse, Joe Bonamassa und ein wenig John Petrucci.

In welchen Bands und Projekten hast du schon mitgewirkt?
Tja, meine erste Band entwickelte sich aus einer Jam-Session heraus. „On the Rocks“ war quasi meine Einstiegs-Combo, wir haben Musik im Stile von AC/DC und Konsorten gemacht … dieses führte nachher mehr zu Jazz- und Blues-Rock… haben uns dann irgendwann in „Valentines Suite“ umbenannt und einiges an Repertoire gehabt. Damals haben wir ein paar Konzerte gegeben, aber konnten uns mit der Musik bzw. dem gemischten Stil (aber dennoch gute Musik!) leider keinen Namen machen. Im Juli 2008 – nach 6 Jahren – haben wir die Band dann aufgelöst. Anschließend habe ich in diversen Bands ausgeholfen… Zudem kommen einige Studioproduktionen, wo ich die ein oder andere Gitarrenspur einspielen durfte…
Anfang 2011 habe ich dann mit Harry und 2 weiteren Musikern “Hexagon” (damals noch “Citizen Pain”) gegründet. Im Mai 2012 stieg der Drummer aus, welcher dann durch Ingo ersetzt wurde! Zeitgleich stieß ich durch Ihn zu “Q” und “4 Special Moments”, wo ich bis Juli 2013 die Leadgitarre spielte! Und von Mai 2014 bis August 2015 war ich als Leadgitarrist und Backgroundsänger bei der Coverband “Rockfactory”.

Hast du neben “Hexagon” noch andere Projekte bzw. Bands?
Nein, derzeit konzentriere ich mich ausschließlich auf Hexagon.

Welche 10 Bands bzw. Künstler kannst du empfehlen?
Ach du je, das ist eine schwere Frage… könnte einige mehr aufzählen!!! Aber um mal 10 zu nennen:
- Iron Maiden
- TOTO
- Dream Theater
- “Alex Beyrodt´s” Voodoo Circle
- “Tobias Sammet´s” Avantasia
- The Dead Daisies
- Black Stone Cherry
- Walter Trout Band
- Motörhead
- Edguy

soll ich noch mehr??   Nein danke, das reicht erstmal !

Und wie siehts mit 3 Alben aus, die in keiner Sammlung fehlen sollten?
Hm, mal überlegen… Boah, dat is ja noch schwieriger !!!
Wie siehts mit TOP 10 aus??   Ok!

- “Alex Beyrodt´s” Voodoo Circle – Broken Heart Syndrom
- Dixie Dregs – California Screamin´
- Gary Moore – Live at Montreux 2010
- Avantasia – The Mystery of Time
- Dream Theater – Scenes from a Memory
- Flying Colors – Live in Europe
- Joe Bonamassa – Live from the Royal Albert Hall
- AC/DC – Powerage
- Deep Purple – Made in Japan
- Iron Maiden – Live After Death

Hm, auch hier könnte ich noch mehr aufzählen! TOP 100?   Nein!

Viele Musiker haben ja bekanntlich Gehörschäden! Beugst du dagegen vor?
Häh! Habe ich akustisch nicht verstanden!! Bitte nochmal …
Viele Musiker haben ja bek
Jaja, gut, ich habe das schon verstanden ;-)
Können wir vielleicht über etwas anderes sprechen?! ;-)

Wie stellst du dir deine musikalische Zukunft vor?
Konkrete Pläne habe ich ehrlich gesagt nicht… mal sehen was noch so kommt!
Auf jeden Fall gute und viele Auftritte mit den Bands … Aber trotz allem steht der Spaßfaktor im Mittelpunkt !!!

Was bedeutet die Band „Hexagon“ für dich?
Derzeit sehr viel in meinem Leben. Mir macht es ohne Ende Spaß mit diesen -sehr guten- Musikern mein musikalisches Können zu präsentieren… und ich bin sehr froh ein Teil dieser Band zu sein.

Ein paar Worte an die Fans:
Danke an die, die uns treu sind… Und danke an die, die auch noch auf guten Geschmack kommen ;-)
Im Ernst, bei den bisherigen Gigs haben wir es immer geschafft das positive Live-Entertainment und den – im eigentlich Vordergrund stehenden – Spaßfaktor auf das Publikum zu übertragen… Das ehrt uns als Musiker und wir fühlen uns bestätigt in dem was wir machen bzw. das wir alles richtig machen! Ihr seit immer gut drauf und lasst euch mitreißen, weiter so…
Mit weniger Worten:   Rock´n´Roll – und – proost!

Eine letzte Frage:  Welches Equipment spielst du?
Das interessiert doch eh keinen!!
Ach komm..
Na gut, dann hier:

Guitars : Music Man – LUKE   ( Luke Blue / MH )
Music Man – Petrucci JP6   ( Pearl Redburst / Full Options )
Music Man – Silhouette Special   ( White Sparkle / MH )
19″ Rack :
Fractal Audio – Axe FX Ultra II XL+   ( Preamp / Effektgerät )
Matrix – GT1000FX   ( Stereo-Poweramp )
Shure – QLXD14   ( Digitales UHF Wireless-System )
Furman – PL-PLUS C E   ( Power Conditioner )
Cabinet : Marshall – 1960 B   ( 4×12“ Celestion G12-65 )
Marshall – 1960 BV   ( 4×12“ Celestion V30 )
Stageboard : Fractal Audio – MFC 101 MK-III  ( Midi-Foot-Controller )
Mission Engineering – EP1 BK   ( Expression-Pedal: Effect Control )
Mission Engineering – EP1 BK   ( Expression-Pedal: Volume-Pedal )
Mission Engineering – EP1 BK SPL   ( Expression-Pedal: Wah-Wah )
2x Anschlusspanel   ( Custom-Made )
Picks : Dunlop – Jazz III
Strings : Ernie Ball – RPS  ( 9er )
Ernie Ball – RPS  ( 10er )
Cable :
Klotz   ( T.M. Stevens – Series )
Sommer Cable
Dreitec
Custom-Made
Straps : Guitar Products   ( Wildleder )
Microphone :
Shure – Beta 58A   ( Vocal )
Cases :
Thon   ( Custom-Made )

 

 

 

 


Harry B.  |  Steff  |  Jones  |  Shorty  |  Christoph  |

>>  nach oben  <<